Die meisten Präsen­tationen sind ein optisches De­saster: So sorgen Sie dafür, dass Ihre nicht dazu gehört

Wir alle kennen sie und wir alle wollen sie vermeiden: Un­ästhetische, langweilige Präsen­tationen. Wir verraten Ihnen, wie Sie durch Templates einfach professionelle Präsen­tationen gestalten können und wie diese dadurch auch zum optischen Hin­gucker werden.

Der Inhalt muss stimmen – die Verpackung aber auch: Die Optik ist bis zu 80 % ausschlaggebend für den Gesamteindruck

Wohl jeder von Ihnen hat schon einmal eine Präsentation erlebt (oder sie womöglich sogar selbst entworfen), bei deren Anblick man nur den Kopf schütteln kann. Tausende Bilder auf einem Slide, unlesbare Schriftgrößen und nervende Animationen bringen das Publikum nur allzu schnell zum Abdriften. In erster Linie kommt es bei Präsentationen zwar auf den Inhalt an, doch Studien zeigen, dass ein ansprechendes Design bis zu 80% des Gesamteindrucks bestimmt. Es hilft dabei, die Inhalte nicht nur wirkungsvoll ans Publikum zu transportieren, sondern auch bestimmte Aspekte zu unterstreichen und die Zuhörer in Bann zu ziehen. Dazu kommt, dass die meisten Präsentationsdesigns nicht dem Corporate Design entsprechen – über 70% laut einer Studie! Doch uneinheitliche Unternehmenspräsentationen machen keinen guten Eindruck. Kurzum: Der Inhalt kann noch so gut sein, stimmt die Verpackung nicht, haben Sie das Publikum schnell verloren. 

Diese Design-Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden

Im Schnitt erstellt jeder Arbeitnehmer etwa 48 Präsentationen im Jahr. Das ist eine ganze Menge! Doch trotzdem sind nach wie vor in den meisten Präsentationen massive Designfehler zu finden. Zu den typischen Designfallen in Präsentationen gehören:  

  • Texte, die nur mit Lupe zu entziffern sind: Der Inhalt auf Ihren Folien kann noch so prägnant sein, wenn ihn niemand lesen kann, bringt er nichts. Daher kommt es beim Präsentationsfolien-Design auf eine ausreichend große Schriftgröße an.
  •  
  • Text, Text und noch mehr Text: Zu viel Text auf Folien wirkt überladen und überfordert selbst den aufmerksamsten Zuseher – Präsentationen sind immerhin keine Word-Dokumente!
  •  
  • Bilder-Boom: Inhalte mit Grafiken zu unterstreichen ist das A und O jeder Präsentation. Doch auch zu viele Bilder auf den Folien sind ein echter Design-Killer.
  •  
  • Die ganze Farbpalette ausschöpfen: Zu viele Farben wirken unruhig und uneinheitlich. Halten Sie sich bei der Farbauswahl an das Corporate Design und verwirren Sie Ihre Zuschauer nicht mit einer wahren Farbexplosion.
  •  
  • Mit zu viel Schnick-Schnack ablenken: Klassische Präsentationstools wie PowerPoint regen dazu an, zu viele Animationsmöglichkeiten zu verwenden: Soll die nächste Folie rotieren, verblassen oder doch lieber einfliegen? Zu viel Bewegung lenkt den Blick ab vom Wesentlichen, wirkt verwirrend und meist wenig professionell. 

Auf den ersten Blick scheinen viele dieser Fehler zwar einfach vermeidbar, doch der Schritt zu einem wirklich ansprechenden und professionellen Präsentationsdesign ist groß. Da kann das Erstellen schnell zu einer echten Designaufgabe werden und die Fähigkeiten, eine grafisch ansprechende Präsentation zu erstellen, sind oft begrenzt. Genau hier sind professionelle Templates eine echte Erleichterung. Denn von Designprofis entwickelte Vorlagen ermöglichen das Entwerfen einer multimedialen und optisch ansprechenden Präsentation – und zwar unabhängig von grafischem Know-how. 

40% Zeit einsparen mit Template Sets 

Die nächste Produktpräsentation oder ein wichtiges Vertriebsmeeting steht an und Sie müssen noch schnell eine Präsentation erstellen? So einfach geht das meist leider nicht. Tatsächlich gehen 40% der Arbeitszeit mit PowerPoint für Formatierungsarbeiten und nur 60% für den Inhalt drauf – und das bei einer Arbeitszeit mit PowerPoint von durchschnittlich 20 Stunden pro Monat. Die drei größten Zeitfresser sind dabei: Die Folien ansprechend zu formatieren, bestehende Folien und Vorlagen zu suchen und alte Folien an die aktuelle Vorlage anzupassen. Auch beim Verwenden von Templates in PowerPoint besteht noch Verbesserungspotenzial. In Zahlen: Stolze 34% einer Präsentation könnten durch Templates automatisiert werden.

Templates sind also nicht nur eine optische Bereicherung, sie beschleunigen darüber hinaus den gesamten Erstellungsprozess. Denn vom Deckblatt bis hin zu Animationen und Formatierungen ist bereits alles hinterlegt. So kann sich der Präsentierende noch mehr auf das konzentrieren, was bei jedem Vortrag im Fokus steht: Den Inhalt. Bei presono erübrigen sich überdies aufwendige Schritte wie das Suchen nach Unternehmens-Vorlagen und das Anpassen der Folien an das aktuelle Design. Denn alle Designvorlagen sind zentral hinterlegt und stets auf dem aktuellsten Stand.

Individualität trotz vorgefertigtem Design

Ein weiterer Vorteil von Präsentations-Templates ist die Möglichkeit, trotz des aufwendigen und ansprechenden Designs der Templates eigene Elemente einzubauen. So kommt im Gesamtkonzept ein Präsentationsdesign zustande, das professionell aussieht und dennoch kein „Design von der Stange” ist. Bei presono kann zwischen zahlreichen Templates zu den unterschiedlichsten Themen ausgewählt werden. Auch innerhalb der Templates gibt es zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, beispielsweise zwischen verschiedenen Content-Slides. Welche Elemente Ihnen gefallen und welche Sie lieber durch eigene Ideen ersetzen möchten, bleibt dabei Ihnen überlassen. Alles, was dann noch zur perfekten Präsentation fehlt, sind eigene Bilder, Logos und Texte, die ganz einfach hinzugefügt werden können. 

presono bietet viele moderne Templates für verschiedene Bereiche zur Auswahl

Eigene Templates gemäß Corporate Branding erstellen

Templates verwenden UND dem Corporate Branding dabei gerecht werden? Kein Problem! Denn mit unserer Präsentationslösung ist es möglich, eigene, dem Corporate Design entsprechende, Templates zu erstellen, die dann von jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter genutzt werden können. So reduziert sich das Risiko für uneinheitliche Präsentationen komplett. Durch das inkludierte Rechtemanagement kann dieses Risiko vollkommen vermieden werden. Denn dabei können Sie einfach selbst entscheiden, wer am Design etwas ändern darf und wer nicht. Somit kann sich beispielsweise die Marketingabteilung um das professionelle Design kümmern und der Vertrieb auf den Content fokussieren.

Auf Nimmerwiedersehen langweilige Präsentationen! 

Zeit sparen, Produktivität steigern und ganz einfach professionelle Präsentationen erstellen: Templates sind echte Alleskönner. Wer bei seinem nächsten Vortrag nicht wieder den klassischen Designfehlern zum Opfer fallen möchte, sollte daher unbedingt auf die praktischen Design-Hilfen setzen. 

Templates: Jetzt kostenlos testen!

Alle Templates und vorgefertigten Designmöglichkeiten von presono können Sie ab sofort in der 30-Tage-Testversion nach Lust und Laune ausprobieren. Die Designoptionen wurden von qualifizierten Grafikern erstellt und warten darauf, Ihre Präsentation zu einem optischen Hingucker zu machen. 

Self Service Cloud

Bild: ©Adobe/bodnarphoto